Web

 

Sprint kauft für eine Milliarde Dollar bei Lucent ein

23.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Telekommunikationsprovider Sprint will die Ausstattung für sein Highspeed-Mobilfunknetz in den USA bei Lucent einkaufen. Das Geschäft, das sich über mehrere Jahre hinziehen wird, hat ein Volumen von einer Milliarde Dollar. Lucent wird den Telko-Anbieter mit seinen "Flexent-CDMA-Modular-Cell-4.0"-Basisstationen, der Switching-Ausstattung sowie den dazugehörigen Services beliefern. Dazu zählen Installationsdienstleistungen sowie die Integration in das bestehende Netzequipment. Die Sprint-Verantwortlichen erhoffen sich von der neuen Ausrüstung eine verbesserte Systemleistung sowie eine höhere Verfügbarkeit. Beide Unternehmen kennen sich bereits seit geraumer Zeit. So versorgt Lucent das Telekommunikationsunternehmen bereits mit der Ausstattung für dessen Festnetz-Infrastruktur. (ba)