Web

Startup

Sovido macht Produktvideos für Onlineshops

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Das Twistringer Startup Sovido produziert im Auftrag Produktvideos, die man leicht in gängige Shopsysteme integrieren und im Internet auffinden kann.
Dirk Siemers (l.) und Hauke Schulte-Güstenberg sind Sovido.
Dirk Siemers (l.) und Hauke Schulte-Güstenberg sind Sovido.
Foto: Sovido

Die beiden Gründer Hauke Schulte-Güstenberg und Dirk Siemers werden nun durch den Gründercampus Niedersachsen gefördert und haben beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand den Preis "Best-Of-Lösung im E-Commerce 2013" eingeheimst. Seit März kooperiert Sovido außerdem mit dem Hamburger Webseiten-Baukasten-Anbieter Jimdo.

Die Videos von Sovido lassen sich mit geringem Aufwand in jedes Onlineshop-System integrieren und werden so enkodiert, dass Besucher sie auch auf Tablets und Smartphones abspielen können. Gehostet werden sie bei Amazon S3. Die Clips lassen sich bei Facebook posten und erscheinen in Google-Suchergebnissen. Von dort führen sie direkt in den Shop zum Produkt.

Die Produkte, von denen man für einen Onlineshop Videos haben möchte, schickt man zu Sovido. Nach Abschluss der Produktion bekommt man sie zurück, die erstellten Videos landen im Account des Kunden und lassen sich über ein Web-Interface verwalten. Bereits vorhandene Clips oder Hersteller-Videos kann Sovido übernehmen und ebenfall einbinden.

Sovido bietet verschiedene Preispakete an. Für 49 Euro im Monat kann man beispielsweise 20 Videos einstellen. Dabei sind Facebook-Links, 40 Einträge in die Video-Sitemap sowie 2 Gigabyte Traffic für den Abruf inklusive; jedes weitere GB schlägt mit 99 Cent zu Buche. Mit einem Video (200 Megabyte Traffic, ohne Facebook-Link) kann man den Service kostenlos testen.

Im Februar 2010 wurde Sovido vom BMWi (Bundesministerium für Technologie für Wirtschaft und Technologie) ausgezeichnet. Auch die Jury vom VDI (Verein Deutscher Ingenieure) konnte Sovido beim Gründerwettbewerb 2010 mit seinem Geschäftsmodell und seiner innovativen Technologie überzeugen. Neben den beiden Auszeichnungen wurde Sovido im Jahre 2010 durch das Exist Gründerstipendium aus dem Europäischen Sozialfond gefördert. Im Mai 2011 gründeten Schulte-Güstenberg und Siemers die Sovido Unternehmergesellschaft.