Web

 

Sonys neuer Videorekorder filmt und druckt

24.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony Corp. hat einen VCR (Videorekorder) entwickelt, in den zusätzlich ein Farbdrucker und eine Kamera eingebaut sind. Mit dem "DCR-TRV 820 K", der speziell für Verbraucher ausgerichtet ist, können sowohl auf Speicherkarten befindliche Videos als auch gerade gefilmte Szenen ausgedruckt werden. Damit kommt der Elektronikkonzern nach eigenen Angaben dem Wunsch der Kunden entgegen, auf der Stelle Bilder ausdrucken zu können. Bei dem Gerät handelt es sich um einen Verbraucher-VCR im Digital-8-Format mit einem vier Zoll großen Flüssigkristallbildschirm. Der Thermotransfer-Drucker druckt ein Bild in drei Minuten im Format 64 mal 48 Millimeter mit einer Auflösung von 254 dpi (Dots per Inch). Der VCR soll rund 4340 Mark kosten und ab dem 20. April erhältlich sein.