Web

 

Sony will Produktion in Europa ausbauen

02.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony hat Pläne angekündigt, die Produktion von High-Tech-Artikeln für den Consumer-Bereich von Japan nach Europa zu verlagern. Sonys President, Kunitake Ando, begründete den Schritt vor allem mit dem derzeit schwachen Kurs des Euro im Verhältnis zum japanischen Yen. Im Zeitraum April bis Juni dieses Jahres stiegen Sonys Umsätze in Europa mit Consumer-Electronic um 25 Prozent. Bei der Umrechnung in Yen ergibt sich daraus jedoch ein geringeres Umsatzergebnis. Im ersten Quartal 2000 trugen die Absätze in Europa mit fast 20 Prozent zum Gesamtergebnis des Konzerns bei. "Europa spielt in Bezug auf den Gewinn eine wichtige Rolle für uns", so Ando. Neben dem Standortwechsel strebt Sony auch die Partnerschaft mit europäischen Chipherstellern an, um unter anderem die Produktionskosten zu senken.