Web

 

Sony startet "PSX"-Verkauf

28.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony startet den Verkauf der im Oktober auf der Hightech-Messe CEATEC in Makuhari bei Tokio vorgestellten Konsole "PSX" (Computerwoche online berichtete) am 13. Dezember. Bei dem Gerät handelt es sich im Kern um eine "Playstation 2", die um einen TV-Tuner, einen DVD-Rekorder und eine Festplatte erweitert wurde. Außerdem dient die PSX zum Betrachten von Bildern, die sich via Memory Stick oder USB-1.1-Verbindung laden lassen.

Sony bringt die Konsole in zwei Varianten. Die "DESR-5000" bietet zum Preis von rund 730 Dollar eine Festplatte mit 160 Gigabyte Speicherkapazität. Wer 90 Gigabyte mehr haben will, greift zur 200 Dollar teureren "DESR-7000". Die Geräte sind zunächst nur in Japan erhältlich. Im kommenden Jahr sollen sie auch in Europa und den USA zu haben sein. (lex)