Web

 

Sony Ericsson setzt auf Farbe, Java und Spiele

05.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony Ericsson, das japanisch-schwedische Handy-Gemeinschaftsunternehmen, hat heute in London sein erstes Produkt-Lineup vorgestellt. Die neuen Endgeräte kommen im Vergleich zur Konkurrenz reichlich multimedial daher und sind teilweise erst ab dem dritten Quartal 2002 verfügbar.

Nachfolger des bereits erhältlichen "T68m" wird das neue "T68i", das im Design leicht modifiziert wurde und vor allem eine gefälligere Farbgestaltung erhielt. Der Hersteller preist das neue Gerät als "mobile Color-Imaging-Lösung" an. Es enthält eine Fotoalbum-Software, Bilder lassen sich über die Zubehör-VGA-Kamera "Communicam MCA-20" aufnehmen und auch Einträgen im Telefonbuch zuordnen. Fotos kann man auch als MMS-Botschaft oder E-Mail verschicken. Zur Technik: Tripleband GSM und e-GSM, GPRS, HSCSD, Infrarot und Bluetooth, WAP 1.2.1, Mail-Client (POP3, IMAP4, SMTP), SMS-, EMS- und MMS-Messaging, Telefonbuch mit 510 Einträgen, Baugröße 100 x 48 x 20 Millimeter, Gewicht 84 Gramm, drei bis zwölf Stunden Sprechzeit, bis zu 16 Tage Standby. Die Communicam MCA-20 kann Bilder von 80 x 60 Pixel bis VGA (640 x

480) im JPEG-Format aufnehmen, misst 46,5 x 48 x2 25 Millimeter und wiegt 22 Gramm. Beide Geräte sind ab sofort verfügbar.

Gleich mit integrierter Kamera kommt das Multimedia-Smartphone "P800" daher. Es basiert auf der 32-Bit-Betriebssystemplattform von Symbian in Version 7.0 mit gängigen Organizer-Funktionen und Java Virtual Machine und verfügt über einen Farb-Touchscreen mit 208 x 320 Bildpunkten. Sein integrierter Browser unterstützt Web (HTML und xHTML), WAP und iMode. Es kann als Triple-Band-Gerät in allen GSM-Netzen eingesetzt werden und unterstützt schnelle Datenübertragung mittels GPRS. Bluetooth und erweitertes MMS-Messaging sind ebenfalls an Bord. Auf den Markt kommen soll das Gerät allerdings erst im dritten Quartal dieses Jahres.

Als "Gaming-Handy" tituliert Sony Ericsson das "Z700", ebenfalls angekündigt für das dritte Quartal 2002. Es kombiniert Farb-Display, Java (2 Micro Edition), Bluetooth, mehrstimmige Klingeltöne und schnelle GPRS-Datenverbindungen. Zwei Spiele aus dem Sony-Fundus werden mitgeliefert - "Men in Black" und "Charlie's Angels". Der integrierte Browser (Microsoft Internet Explorer) des Geräts unterstützt HTML und WAP. Weitere Details: Dualband GSM, Bluetooth, E-Mail (POP3/SMTP), 510 Telefonbucheinträge, Baugröße 91 x 50 x 24 Millimeter, bis zu acht Stunden Sprechzeit und 200 Stunden Standby.

Weitere Ankündigungen zum Markstart des Herstellers umfassten verschiedene ausschließlich für den US-Markt bestimmte Endgeräte, je ein Headset ("HBH-30") und Auto-Einbaukit ("HCB-30") auf Bluetooth-Basis, ein PC-Karten-Modem mit Tripleband-GSM und GPRS ("GC75"), eine Content-Partnerschaft mit Sony sowie eine technische Kooperation mit Sun in Sachen Handy-Java. (tc)