Web

 

Sonera will im nächsten halben Jahr fusionieren

23.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Sonera Corp., größter Mobilfunknetzbetreiber Finnlands, plant offenbar noch vor Ende dieses Jahres eine Fusion mit einem anderen europäischen Carrier. Das "Wall Street Journal" zitiert den stellvertretenden CEO (Chief Executive Officer) Kaj-Erik Relander mit der Aussage, man habe bereits fruchtbare Verhandlungen mit mehreren Interessenten geführt. Gut informierte Kreise nennen in diesem Zusammenhang unter anderem die spanische Telefonica, France Télécom, die niederländische KPN sowie Vodafone Airtouch als potenzielle Partner. Sonera weist derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 40 Milliarden Euro auf.

Die Finnen hoffen offenbar noch auf weitere Interessenten und stehen kurz davor, Goldman Sachs als Berater hinzuzuziehen. Am vergangenen Mittwoch hatte die finnische Regierung ein Gesetz verabschiedet, das es dem Staat gestattet, sich vollständig von seiner bislang noch 53-prozentigen Beteiligung an Sonera zu trennen. Zuvor hatte das Gesetz eine staatliche Beteiligung von mindestens 34 Prozent vorgeschrieben.