Web

 

Sonera-Manager ließen Mitarbeiter überwachen

26.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zwei hochrangige Manager des finnischen TK-Unternehmens Sonera sind am Freitag verhaftet worden. Jari Jaakkola, Executive Vice President, und Henri Harmia, der den Merger zwischen Sonera und des schwedischen TK-Konzerns Telia koordinierte, stehen unter Verdacht, Telefongespräche ihrer Mitarbeiter überwacht zu haben. Schon ein paar Wochen zuvor nahm die Polizei drei Security-Mitarbeiter fest, die Telefonate von Beschäftigten des Konzerns bespitzelt haben sollen. Die Regierung, die Sonera kontrolliert, fordert inzwischen eine Untersuchung des Falls.

Die Geschichte kam ans Licht, als Finnlands größte Tageszeitung über mutmaßlich observierte Beschäftigte des TK-Konzerns berichtete. Mit der heimlichen Überwachung habe man einen Informanten ausfindig machen wollen, der die Presse über interne Streitigkeiten informiert, hieß es in dem Blatt. Sonera bestreitet bislang, in die Geschichte verwickelt zu sein. (km)