RZ-Design & -Management

Software-Suite optimiert IT-Infrastrukturen

10.03.2009
Uli Ries ist freier Journalist in München.
Anzeige  Das britische Unternehmen Future Facilities hat mit 6SigmaDC eine Software-Suite entwickelt, mit der Design, Optimierung und Management unternehmenskritischer IT-Infrastrukturen und ganzer Rechenzentren möglich sein soll.
Mit der Software-Suite 6SigmaDC von Future Facilities sollen sich komplette Rechenzentren-Designs inklusive Wärmeverteilung, Luftzirkulation und Energiemanagement entwerfen, validieren, optimieren und verwalten lassen.
Mit der Software-Suite 6SigmaDC von Future Facilities sollen sich komplette Rechenzentren-Designs inklusive Wärmeverteilung, Luftzirkulation und Energiemanagement entwerfen, validieren, optimieren und verwalten lassen.
Foto: Future Facilities

Mit 6SigmaDC soll die ideale Konfiguration und Dimensionierung von IT-Hardware, Stromversorgungseinheiten und Kühlaggregaten bestimmt werden können. Eine der Hauptkomponenten der von Future Facilities entwickelten Lösung ist die Virtual Facility. Sie soll Betreibern eine mathematisch exakte 3D-Darstellung ihres Rechenzentrums bieten, mit der sie die Integration neuer oder den Austausch alter IT-Systeme planen und noch vor der Anschaffung und der eigentlichen Installation Veränderungen von und Auswirkungen auf bestehende IT-Infrastrukturen simulieren und validieren können.

Die Virtual Facility soll Anwendern durch das exakte Modellieren der Gegebenheiten eine ganzheitliche Aussage zum Wärme-, Energie- und Anlagenmanagement ermöglichen. Mit ihr können beispielsweise Kühlkreisläufe und Wärmeverteilung modelliert und Veränderungen der Zirkulation klimatisierter Kaltluft durch Neueinbauten und deren Abwärme überprüft werden. Durch den Einsatz einer solchen proaktiven Planungssoftware sollen mögliche Inkompatibilitäten und im Lauf der Implementierung neuer Systeme auftretende Probleme bereits im Vorfeld ausgeräumt werden. Aktionistische Troubleshooting-Maßnahmen nach der Installation sollen so zum Großteil ausgeschlossen werden.

Zudem soll sich durch ein überlegtes Design eine deutliche Optimierung von Infrastrukturen und ganzen Rechenzentren und eine Effizienzsteigerung erzielen lassen, die in niedrigeren Betriebskosten und Einsparungen in den Bereichen Stromversorgung und Klimatisierung resultieren soll. Investitionskosten können ebenfalls gesenkt werden, indem beispielsweise die Klimatisierung dank eines guten Aufstellungsplans um eine Größenordnung kleiner ausfallen oder in Bereichen wie Stromversorgung, Verkabelung und Lüftung mit reduziertem Hardware-Einsatz gearbeitet werden kann.

Mit der Komponente 6SigmaRoom können mögliche Rechenzentrum-Designs in der Konzeptphase durch die Untersuchung unterschiedlicher Hardware-Ausstattungsvarianten und Konfigurationen evaluiert werden. 6SigmaRack analysiert und optimiert das Rack-Layout, 6SigmaManager verwaltet das Equipment während des gesamtem Lebenszyklus und 6SigmaPower überprüft das Stromversorgungsnetz des Rechenzentrums.

Aktuell hat Dell eine Zusammenarbeit mit dem britischen Unternehmen angekündigt. Dell will Future Facilities 6SigmaDC seinen Kunden künftig im Rahmen seiner Data Center Consulting Services anbieten.