Web

 

Software AG mit mehr Umsatz, aber weniger Gewinn als erwartet

28.04.2006
Die Darmstädter Software AG hat die Erwartungen im ersten Quartal teilweise übertroffen und ihren Jahresausblick bekräftigt.

Der Umsatz sei von 100,3 Millionen Euro vor einem Jahr auf 113,8 Millionen Euro gestiegen, teilte das im TecDAX notierte Unternehmen am Freitag mit. Analysten hatten mit 110 Millionen Euro gerechnet. Dabei erhöhte sich der Lizenzumsatz von 27 auf 33,4 Millionen Euro, verglichen mit der Expertenschätzung von 32 Millionen Euro.

Vor Zinsen und Steuern verbesserte die Software AG den Gewinn (EBIT) von 18 auf 21,5 Millionen Euro. Damit blieben die Darmstädter allerdings hinter der Analystenprognose von 22,5 Millionen Euro zurück. Unterm Strich steigerten die Darmstädter den Überschuss von 11,7 auf 14,4 Millionen Euro. Analysten hatten hier 14,65 Millionen Euro gerechnet. Auf die einzelne Aktie gerechnet legte der Gewinn von 43 auf 51 Cent zu, verglichen mit der durchschnittlichen Analystenschätzung von 52 Cent.

Die Software AG bekräftigte den Jahresausblick und erwartet weiterhin ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von zehn Prozent. Dabei erhoffen sich die Darmstädter eine Steigerung des Lizenzumsatzes zwischen 18 und 20 Prozent. Die EBIT-Marge sieht das Unternehmen im Gesamtjahr weiterhin zwischen 21 und 23 Prozent. "Die Ergebnisse des ersten Quartals weisen ein starkes Wachstum aus und bilden eine gute Basis, um unsere Ziele für das Geschäftsjahr zu erreichen", sagte Unternehmenschef Karl-Heinz Streibich. (dpa/tc)