Tecchannel-Webinar

So verdient man heute mit Software Geld

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Kunde will erst einmal testen und überhaupt zahlt er nur noch nach Verbrauch. Wie funktioniert Software-Monetarisierung heute – das thematisiert ein Webinar des Tecchannel am 23. Juni.
Mit Software Geld zu verdienen, ist kompliziert geworden.
Mit Software Geld zu verdienen, ist kompliziert geworden.
Foto: grafikplusfoto - Fotolia.com

Die Zeiten, in denen Software einfach auf CD oder DVD gebrannt und dann verkauft wurde, sind vorbei. Wer heute Anwendungen verkauft, steht zwischen zwei Fronten: da ist auf der einen Seite der Kunde, der zunächst eine Test-Version verlangt. Am liebsten online-basiert. Und abrechnen will er am besten nur noch nach faktischem Nutzungsumfang und -volumen. Auf der anderen Seite: der CFO (Chief Financial Officer) mit seiner Forderung nach verlässlichen Kennzahlen.

Vor dieser Ausgangssituation disktutiert ein Webinar des Magazins Tecchannel die Frage, wie Hersteller, Entwickler und industrielle Anbieter Software-unterstützer Endgeräte (etwa 3D-Drucker oder Schweißroboter) Anwendungen heute zu Geld machen. Wie können Lizenzsysteme technisch aussehen? Und wie werden die Nutzer- und Nutzungsdaten in das eigene CRM- und ERP-System integriert?

Über diese und weitere Fragen diskutiert Detlef Korus vom Tecchannel mit Ansgar Dodt, Vice President Global Sales bei Gemalto am 23. Juni um 11 Uhr live.

Hier für das Webinar anmelden