Web

 

Simyo senkt die Preise, Mutter sagt die CeBIT 2006 ab

09.11.2005
Die neue Billigmarke von E-Plus, Simyo, senkt erneut ihre Preise. E-Plus hat derweil angekündigt, vorerst nicht mehr auf der CeBIT Flagge zu zeigen.

Ab dem 16. November kostet eine Gesprächsminute bei Simyo nur noch 16 Cent und eine SMS in alle deutschen Netze elf Cent. Die Preise gelten für Neu- und Bestandskunden. Simyo rechnet ab der zweiten Minute sekundengenau ab und bietet kostenlose Anrufe zur Mailbox. Die Online-Bestellung einer SIM-Karte kostet einmalig knapp 20 Euro, von denen zehn für sechs Monate als Startguthaben gutgeschrieben werden. Wer möchte, kann seine Karte automatisch wieder aufladen lassen. Die Verbindungsübersicht steht kostenlos im Netz, die Rechnung kommt digital signiert (und damit vorsteuerabzugsfähig).

E-Plus sieht mit seiner neuen Mehrmarkenstrategie ("Base", Simyo, "Ay Yildiz") mit klarer Zielgruppenansprache die CeBIT vorerst nicht mehr als geeignete Marketingplattform. Unternehmenssprecher Claas Sandrock kommentiert: "Die meisten der von uns angesprochenen Kunden besuchen keine IT- und Technologiemesse. Ein Stand auf der CeBIT passt deshalb nicht zu unserem Gesamtauftritt im nächsten Jahr." (tc)