Web

 

Silicon Graphics fliegt von der New Yorker Börse

03.11.2005
MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Weil die Aktie von SGI zu lange unter einem Dollar notiert, muss das Unternehmen am kommenden Montag die New York Stock Exchange (Nyse) verlassen.

Bei dem kalifornischen Hersteller von Hochleistungsrechnern Silicon Graphics sieht es in punkto Kurs-Performance finster aus: Nachdem die Aktie des Unternehmen Mitte der 90er Jahre noch bis zu 50 Dollar wert war, dümpelt der Kurs nun bereits seit Mai 2005 oder sechs Monate in Folge unter der kritischen Schwelle von einem Dollar. Da SGI damit die Vorgaben der Nyse nicht erfüllt, verschwindet die Aktie am kommenden Montag vom Kurszettel. Die Company rechnet damit, dass ihre Aktien nach dem Nyse-Delisting auf dem Small-Cap OTC Bulletin Board gehandelt werden, wo vergleichsweise laxe Regeln gelten. (mb)