Web

 

Siemens ohne Kleinfeld - COMPUTERWOCHE sucht den Nachfolger

27.04.2007
Siemens-Chef Klaus Kleinfeld ist weg. Wir kennen geeignete Thronfolger.

Klaus Kleinfeld ist unschuldig, muss aber trotzdem gehen. Im Siemens-Konzern hält sich die Aufregung in Grenzen, schließlich ist es schon manchem Mitarbeiter ähnlich ergangen. Der Selbstreinigungsprozess kommt voran, die amerikanischen Investoren fassen wieder Vertrauen und die Zahlen stimmen sowieso. Doch jetzt muss ein geeigneter Nachfolger her. Wir möchten es dem neuen Aufsichtsrats-Sprecher Gerhard Cromme ersparen, selbst im Chefsessel von Siemens Platz nehmen zu müssen. Deshalb hat die Redaktion der COMPUTERWOCHE mit ihrer gesamten kollektiven Intelligenz einige (nicht ganz ernst gemeinte) Personalvorschläge erarbeitet. Klicken Sie auf das Bild und sehen Sie selbst...