Web

 

Siemens investiert in chinesischen Mobilfunkanbieter

15.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Siemens verstärkt sein Engagement im chinesischen Mobilfunksektor. Gemeinsam mit der Investorengruppe Morningside Technologies stellt der auf Mobilfunk-Startups spezialisierte Investor Siemens Mobile Acceleration (SMAC) dem chinesischen Serviceanbieter Linkrich drei Millionen Dollar zur Verfügung. Das Geschäftsmodell von Linkrich besteht darin, bestehende Informationen von Unternehmen und Behörden für die Übermittlung via SMS, MMS, WAP und Interactive Voice Response aufzubereiten. Dadurch können Kunden beispielsweise Bankinformationen, Flugpläne oder Unterhaltungsangebote von Verlagen über ihr Mobiltelefon abrufen.

Siemens geht davon aus, dass Linkrich in den kommenden 12 bis 18 Monaten zu einem der führenden Mobilfunk-Serviceanbieter Chinas avancieren wird. (sp)