Web

 

Siemens bringt Edelversion des SK65

06.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sein Drehkreuz-Handy "SK65" bringt Siemens Com in einer limitierten "Burlwood"-Edition heraus. Dabei ist die Geräterückseite mit Holz aus der Wurzelknolle des Thuya-Baums (laut Siemens eine natürliche, nachwachsende Ressource, die keinen artenschutzrechtlichen Bestimmungen unterliegt) veredelt. Das veredele nicht nur die Optik, sondern sorge mit ätherische Ölen auch gleich noch für einen "angenehmen, natürlichen Wohlgeruch", so der Hersteller, der seine Handysparte an die taiwanische BenQ verkauft hat.

Die restlichen Teile des Burlwood-SK65 sind komplett in Schwarz gehalten, eine zusätzliche schwarze Rückwand wird ebenfalls mitgeliefert. Das SK65 mit seiner herausdrehbaren "x2type"-Tastatur hat bereits mehrere Designpreise (IF Design Award, Reddot Design Award) und kommt mit integrierter BlackBerry-Unterstützung. Was die limitierte Wurzelholz-Variante kosten soll, verschweigt Siemens dezent. Sie soll jedenfalls Ende Juli 2005 in "streng limitierter Auflage" im ausgesuchten Fachhandel und online erhältlich sein. (tc)