Web

 

SIA nimmt Chipmarkt-Prognose drastisch zurück

12.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Branchenverband Semiconductor Industry Association (SIA) hat seine Prognose für das Wachstum des weltweiten Halbleitermarktes im Jahr 2003 erheblich reduziert. Die Erlöse sollen demnach heuer nur noch um 10,1 Prozent auf 154,9 Milliarden Dollar steigen. Im vergangenen November hatte die SIA noch ein Plus von 19,8 Prozent in Aussicht gestellt. Verbandspräsident George Scalise begründete die Korrektur mit einer Verzögerung der Markterholung bei der PC-Beschaffung in Unternehmen und Unsicherheiten durch Ereignisse wie die Lungenseuche SARS.

Für das kommende Jahr erwartet die SIA dann unter anderem aufgrund steigender Nachfrage durch neue Handygenerationen ein Wachstum des weltweiten Halbleitermarktes um 16,8 Prozent auf dann 180,9 Milliarden Dollar. Für die Folgejahre 2005 und 2006 werde das Wachstum aber auf 5,8 und sieben Prozent wieder fallen, sodass sich für die Jahre 2003 bis 2006 ein gemitteltes jährliches Wachstum (CAGR = Compound Annual Growth Rate) von 9,8 Prozent ergebe. Dies liege unter den Werten der Vergangenheit und verdeutliche die Reifung der Industrie, so Scalise. (tc)