Web

 

SIA meldet nachhaltigen Chip-Aufschwung

02.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben der Semiconductor Industry Association (SIA) wuchs das Volumen des weltweiten Halbleitermarkts im August gegenüber dem Vorjahresmonat um 14 Prozent. Dies bedeute einen "nachhaltigen" Aufschwung, so der Branchenverband. Der globale Chip-Umsatz stieg demnach von 10,45 Milliarden Dollar im Vergleichsmonat des Vorjahres auf 11,93 Milliarden Dollar - das erste zweistellige Wachstum nach nach dem zyklischen Tief der Industrie im Jahr 2001.

Auch gegenüber den 11,68 Milliarden Dollar aus dem Vormonat Juli entsprechen die aktuellen Einnahmen einer Steigerung um 2,2 Prozent. Für das gesamte Kalenderjahr erwartet die SIA weiterhin ein Plus von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr und für die Jahre 2003 und 2004 ein beschleunigtes Wachstum von mehr als 20 Prozent. Der stärkste Endmarkt sei weiterhin Wireless (vor allem Handys).

Geografisch betrachtet legte die Region Asia-Pacific im Jahresvergleich mit 38 Prozent Wachstum auf 4,38 Milliarden Dollar am stärksten zu, gefolgt von Japan (plus 7,1 Prozent auf 2,75 Milliarden Dollar) und Europa (plus 4,9 Prozent auf 2,21 Milliarden Dollar). Einzig in Amerika - Nord und Süd - ging der Umsatz im August im Jahresvergleich zurück, und zwar um 0,8 Prozent auf 2,58 Milliarden Dollar. (tc)