Web

 

Senioren entdecken das Internet

05.07.2006
Die Zahl der über 60 Jahre alten Internetnutzer hat sich einer aktuellen Studie zufolge in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt.

35 Prozent dieser Gruppe waren im zweiten Quartal des laufenden Jahres online, wie die Forschungsgruppe Wahlen in Mannheim mitteilte. Insgesamt haben zwei Drittel aller Deutschen Zugang zum weltweiten Datennetz - vor allem Menschen mit hoher Bildung. Damit hat sich die Zahl der Nutzer im zweiten Quartal im Vorjahresvergleich um drei Prozentpunkte gesteigert.

Nach wie vor haben den Ergebnissen zufolge deutlich weniger Frauen (60 Prozent) als Männer (73 Prozent) Zugang zum Internet. Im Osten sind mit 58 Prozent weniger Menschen online als im Westen (68 Prozent).

30 Prozent der Befragten verwendeten das Internet im zweiten Quartal zur Jobsuche - ebenso viele wie vor einem Jahr. 70 Prozent der Teilnehmer verglichen online Preise, 59 Prozent kauften Waren und Dienstleistungen und 51 Prozent nutzten Online-Banking. Gut ein Drittel der Befragten interessierte sich für Politik- oder Wirtschafts- und Börsennachrichten, 29 Prozent informierten sich im Internet über Versicherungen.

Die Daten beruhen auf einer repräsentativen telefonischen Befragung von knapp 3570 Teilnehmern über 18 Jahre. (dpa/tc)