Web

 

Seagate warnt Aktionäre vor

01.12.1997
Von md 

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seagate Technology Inc. kündigte an, die Ergebnisse im zweiten Quartals des laufenden Geschäftsjahres, das am 2. Januar zu Ende geht, würden nicht an die Erwartungen der Analysten heranreichen. Schuld an der schlechten Entwicklung seien neben weltweiten Umstrukturierungsmaßnahmen eine schleppende Nachfrage nach Hochleistungs-Festplatten und ein unerwarteter Preisdruck seitens der Konkurrenz. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hatte Seagate bereits einen Verlust von 240 Millionen zu verzeichnen, dieses Mal rechne man mit Ausfällen in Höhe von bis zu 100 Millionen Dollar.