SAP XI im Crash-Kurs lernen

04.04.2007
In nur eineinhalb Tagen lernen SAP-Berater und Entwickler ohne SAP-Kenntnisse die wichtigsten Konzepte der SAP Exchange Infrastructure und die Grundlagen jeder einzelnen XI-Kompenente kennen.
Axel Angeli
Axel Angeli

Der Bedarf an Experten für SOA (Service-Oriented Architecture) und insbesondere für SAP XI ist groß (siehe auch "Was ein SOA-Profi können muss"). Viele Projekte werden derzeit mit IT-Fachleuten aus dem Ausland besetzt. Für SAP-Berater sind Kenntnisse in XI schon heute fast zwingend - für Entwickler ohne SAP-Kenntnisse ist XI ein sehr guter Quereinstieg in die SAP-Welt.

Wie schon im vergangenen Jahr bietet der Berufsverband Selbständige in der Informatik e.V. (BVSI) daher auch 2007 wieder einen SAP XI Crash-Kurs an, diesmal vom 27. bis 28. April in Darmstadt. Der Kurs folgt den Zielen des SAP Standard TBIT40 XI Fundamentals. In diesem Crashkurs wird der Stoff statt in drei Tagen in anderthalb Tagen vermittelt, um auf die beschränkte Zeit der Freiberufler und Berater besondere Rücksicht zu nehmen.

Die Teilnehmer lernen anhand von Geschäftsszenarien die wichtigsten Konzepte der SAP Exchange Infrastructure und die Grundlagen und Risiken des Einsatzes von Middleware innerhalb einer SOA -Strategie kennen. Den Crash-Kurs leitet BVSI-Mitglied Axel Angeli. Der Trainer ist ein international anerkannter Mentor und Analyst für SOA sowie SAP und.

Interessierte können sich bis zum 10. April 2007 unter office@bvsi.de in der BVSI-Geschäftsstelle anmelden. Der Veranstaltungsort ist das Seminarzentrum Darmstadt. Der Kurs findet am 27. April von 14:00 bis 20:30 Uhr und am 28. April von 9:00 bis 17:00 Uhr statt. BVSI-Mitglieder zahlen 280 Euro plus Mehrwertsteuer, Nicht-Mitglieder 340 Euro plus Mehrwertsteuer. Die Teilnehmer benötigen einen Laptop mit einer aktuellen Version der Java Runtime JVE 1.4/1.5/1.6 sowie einen W-Lan Adapter oder ein 10-Meter-Kabel. Weitere Informationen gibt es auf der BVSI-Website.