Web

 

SAP übernimmt Compliance-Anbieter Virsa

03.04.2006
SAP hat den Kauf von Virsa Systems Inc. bekannt gegeben. Ein Preis wurde nicht genannt.

Virsa Systems entwickelt Lösungen für Compliance und Risk-Management. Anwender sollen damit IT-gestützt die Einhaltung von Richtlinien zur Unternehmensführung überwachen können. Der größte deutsche Softwarehersteller will die Übernahme bis Mai dieses Jahres abschließen. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht.

Der 1996 gegründete Softwareanbieter hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Freemont und unterhält Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Asien und Australien. SAP zufolge hat Virsa etwa 300 Kunden und beschäftigt 250 Mitarbeiter. Diese sollen in die USA-Organisation sowie das weltweite Forschungsnetz der SAP eingebunden werden. Die Standorte der übernommenen Firma sollen erhalten bleiben.

Der US-Anbieter hat bereits in der Vergangenheit eng mit SAP zusammengearbeitet. So seien die Virsa-Lösungen auf SAPs Netweaver-Plattform entwickelt und speziell an diese Integrationsplattform angepasst worden. Zudem haben beide Firmen bereits seit geraumer Zeit in Sachen Entwicklung, Vertrieb und Marketing kooperiert. Seit rund einem Jahr verkauft SAP eigenen Anagben zufolge den "Compliance Calibrator" von Virsa als Ergänzung zu Mysap ERP.

Mit der Übernahme von Virsa Systems bleibt SAP seiner Akquisitionsstrategie treu. Während Konkurrent Oracle mit den Zukäufen von Peoplesoft und Siebel in erster Linie Kundenzahl und Umsätze steigern will, schließt das badische Softwarehaus gezielt technische Lücken, um das eigene Portfolio zu komplettieren. (ba)