Web

 

SAP dementiert Bericht über Wandelanleihe

19.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die deutsche Vorzeigesoftwareschmiede SAP AG will im Augenblick keine Wandelanleihe herausgeben. So kommentierte Unternehmenssprecher Herbert Heitmann auf Anfrage einen Artikel in der "Financial Times Deutschland". Diese hatte unter Berufung auf eingeweihte Kreise berichtet, dass sich die SAP auf die Ausgabe einer Wandelanleihe im Wert von bis zu einer Milliarde Euro vorbereite. Für die Emission seien alle Weichen gestellt worden: Der Aufsichtsrat habe die Ausgabe bereits abgesegnet; firmenintern sei das Szenario durchgespielt worden. Weitere Bedingung für die Wandelanleihe sei jedoch, dass die SAP-Aktie an mehreren Tagen hintereinander einen Wert von 155 Euro aufweise. Am gestrigen Dienstag notierte die Aktie bei 150 Euro. Mit dem Erlös aus dem Convertible Bond, für den nach Angaben des Finnazblatts die Investment-Bank Merrill Lynch als Konsortialführer fungieren würde, hätte die SAP wieder mehr

Finanzmittel für Akquisitionen und Investitionen zur Verfügung.

Heitmann stellte klar: "Aktuell steht eine Emission nicht an. Wir haben lediglich die Voraussetzungen für eine schnelle Ausgabe geschaffen, sollten wir sie jemals in Erwägung ziehen." Die in dem Bericht genannten Konsortialpartner sowie die Volumina bezeichnete er als Spekulation. (ka)