Web

 

SAP-Arena erhält hochverfügbare Systeme und WLAN

25.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die SAP Arena, die Anfang September 2005 in Mannheim eröffnet wird, erhält eine hochmoderne Infrastruktur. Die Betreiber haben sich für eine Netzlösung entschieden, die auf Komponenten von Enterasys basiert. Dazu zählen der Core Switch aus der "Matrix X4 Serie", sowie die Etagen-Switches "Secure Stack C2", die über redundante Gigabit-Verbindungen angeschlossen werden. Zur Abwehr von unberechtigten Zugriffen, Viren, Würmern und Spam kommen Produkte der Hersteller Aladdin, Check Point, Cisco, Enterasys und Nokia in einer mehrstufigen Firewall-Konfiguration zum Einsatz. Um Gästen einen schnellen Internet-Zugang bieten zu können, haben die Betreiber außerdem einen WLAN-Hotspot auf Basis von "Enterasys Roamabout AP3000" und einer zentralen Billing-Lösung von Netcheckin eingerichtet. Den Gesamtauftrag zur Planung und Installation der Infrastruktur erhielt die Schweickert Netzwerktechnik GmbH. (rg)