Chromebook 2

Samsung mit Kunstleder-Geschmacksverirrung

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Auf der CeBIT in Hannover zeigt Samsung zwei neue Chromebook-Modelle mit 11,6- und 13,3-Zoll-Display.

Die haben die Designer in Südkorea aber dummerweise in scheußliches Kunstleder oder genauer gesagt in billiges Plastik im Leder-Look verpackt. Das in Schwarz (11,6 Zoll) beziehungsweise "Luminous Titan" (13,3 Zoll) gehaltene "Stitch Design" - die vermeintlich "hochwertige Lederoptik" hat auch das neue Galaxy NotePro 12.2 - wurde in ersten Reaktionen im Web praktisch durchgängig mit Häme überschüttet.

Das "nach Leder anmutende Design" verwendet Samsung beim Chromebook 2 und bei Galaxy NotePro 12.2.
Das "nach Leder anmutende Design" verwendet Samsung beim Chromebook 2 und bei Galaxy NotePro 12.2.
Foto: Samsung

Dabei wären die Geräte für Chromebooks ansonsten erfreulich gut ausgestattet: Das größere, 1,4 Kilogramm schwere Modell hat beispielsweise eine Full-HD-LED-Display, 4 Gigabyte 1600 Megahertz schnellen DDR3L-Arbeitsspeicher, die Chromebook-typischen 16 GB Massenspeicher (hier als eMMC), eine 720p-Webcam, 802.11ac-Wi-Fi und Bluetooth 4.0, zwei USB-Ports (davon einer 3.0), einen HDMI-Ausgang sowie einen Kartenleser an Bord.

Der Prozessor ist ein Samsung-eigener Exynos 5 Octa, die Akkulaufzeit gibt Samsung mit bis zu neun Stunden an. Das Display vom 1,2 Kilo schweren 11,6-Zoll-Modell löst 1366 x 768 Bildpunkte auf und es muss sich mit 2 GB RAM bescheiden, ansonsten ist die Ausstattung identisch. Man muss aber befürchten, dass Optik und Haptik der Geräte viele potenzielle Käufer abschreckt.

Es geht auch ohne Plaste-Steppnähte: Samsung Ativ Book 9 2014 Edition
Es geht auch ohne Plaste-Steppnähte: Samsung Ativ Book 9 2014 Edition
Foto: Samsung

Dass die Samsung-Designer es sehr wohl auch anders können, zeigt das Unternehmen mit dem ebenfalls auf der CeBIT präsentierten Premium-Ultrabook "Ativ Book 9", Edition 2014, mit entspiegeltem 15,6-Zoll-Full-HD-Display. Das Gerät ist nur 14,9 Millimeter dick und knapp 1,8 Kilogramm schwer, der Akku soll bis zu 14 Stunden durchhalten. Es ist ab April wahlweise mit dem neuesten Intel Core i5 und 128-GB-SSD (1499 Euro) oder mit Core i7 und 256-GB-SSD (1599 Euro) erhältlich; der Arbeitsspeicher ist jeweils mit 8 GB bestückt. Als "Style"-Ausführung gibt es das Ativ Book 9 allerdings auch im Kunstlederkleid.