Ausblick für Q1

Samsung kämpft gegen schleppendes Geschäft

07.04.2011
Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung Electronics rechnet für das erste Quartal 2011 mit dem niedrigsten operativen Gewinn seit zwei Jahren.
Die Samsung-Konzernzentrale
Die Samsung-Konzernzentrale
Foto: Wikimedia Commons

Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag in seinem Ergebnisausblick mit, ohne Gründe zu nennen. Nach Ansicht von Marktbeobachtern wirkte sich vor allem das zähe Geschäft mit Flüssigkristall-Displays (LCD) und Fernsehern negativ aus. Samsung ist der weltgrößte Produzent von Speicherchips und LCD-Fernsehern mit Flachbildschirmen sowie die Nummer zwei im Handymarkt.

Wie Samsung berichtete, fiel der Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um voraussichtlich 34,2 Prozent auf 2,9 Billionen Won (umgerechnet etwa 1,9 Milliarden Euro) im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal. Im Vergleich zum Schlussvierteljahr 2010 wäre es ein Rückgang um vier Prozent. Beim Konzernumsatz rechnet Samsung mit einen Anstieg im ersten Quartal auf 36 bis 38 Billionen Won. Im vierten Quartal 2010 lag der Umsatz bei knapp 41,9 Billionen Won. (dpa/tc)