Dank Galaxy S7 (Edge)

Samsung erwartet Rekordquartal

07.07.2016
Erst Ende dieses Monats wird Samsung den detaillierten Finanzbericht für das zweite Quartal 2016 veröffentlichen, doch schon vorab zeigt sich der Hersteller voller Zuversicht: Das Quartal wird nach zwei Jahren Stagnation wieder einen neuen Rekord bringen - dank des Frühstarts von Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge.
Mitverantwortlich für den gestiegenen Gewinn ist nach Angaben von Samsung das aktuelle Flaggschiff-Line-up Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge.
Mitverantwortlich für den gestiegenen Gewinn ist nach Angaben von Samsung das aktuelle Flaggschiff-Line-up Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge.
Foto: Samsung

Samsung zeigt sich erwartungsfroh und gibt auf seinem Firmenblog eine Aussicht auf die voraussichtlichen Ergebnisse für das zweite Geschäftsquartal 2016, das Ende Juni endete. Laut Prognose hat das Unternehmen in all seinen Geschäftsbereichen einen Umsatz von 50 Billionen Won - etwa 39 Milliarden Euro - eingefahren und daraus einen Gewinn von 8,1 Billionen Won - umgerechnet rund 6,3 Milliarden Euro - erwirtschaftet.

Damit ist der Netto-Gewinn bei annähernd gleichem Umsatz - vor einem Jahr lag der noch bei 48,5 Billionen Won - deutlich höher als im selben Zeitraum im Jahr 2015, wo Samsung lediglich einen Ertrag von 6,9 Billionen Won - nach heutigem Umrechnungskurs etwa 5,35 Milliarden Euro - schöpfte. Damit steht dem Unternehmen das beste zweite Geschäftsquartal seit zwei Jahren und ein neuer Rekord für diesen Zeitraum bevor. Zum Verkaufsstart des Galaxy S5 ging der Gewinn für Samsung in den Monaten April bis Juni um fast 25 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal zurück und lieferte damit das schlechteste Quartalsergebnis seit 2012 ab. Erst mit dem ersten Geschäftsquartal dieses Jahres konnte sich der Technikhersteller aus der Talsohle befreien und verkündete im April eine positive Entwicklung. Mitverantwortlich für den gestiegenen Gewinn ist nach Angaben von Samsung das aktuelle Flaggschiff-Line-up Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge, das in diesem Jahr früher als seine Vorgänger auf den Markt kam.

Blue Box – die „Alles-Easy-Private Cloud“? - Foto: Nmedia_Fotolia.com

Blue Box – die „Alles-Easy-Private Cloud“?

Laut der Prognosen aus dem Quartalsbericht im April erwartet Samsung eine sich weiter abschwächende Nachfrage nach Tablets, hingegen einen weiter zunehmenden Absatz seiner Topgeräte. Schon damals gab das Unternehmen bekannt, dass in der zweiten Jahreshälfte neue Gewinn versprechende Geräte präsentieren wird - eines davon dürfte das für den Launch Anfang August erwartete Galaxy Note 7 sein. Den vollständigen Quartalsbericht für das zweite Geschäftsquartal 2016 wird Samsung voraussichtlich Ende dieses Monats veröffentlichen.

powered by AreaMobile