Web

 

Sam Wyly plant erneut Übernahme von CA

27.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Investor Sam Wyly will einen neuen Versuch starten, einen Großteil der Kontrolle beim Softwarekonzern Computer Associates (CA) zu übernehmen. Presseberichten zufolge plant Wylys Firma Ranger Governance, fünf unabhängige Kandidaten für den elfköpfigen Verwaltungsrat (Board oft Directors) zu benennen. Drei der Nominierten waren bereits an dem missglückten Versuch im Vorjahr beteiligt. Damals war der texanische Milliardär mit seinen vier externen Kandidaten gescheitert, nachdem mehr als drei Viertel der Aktionäre der bisherigen Chefetage den Rücken gestärkt hatten (Computerwoche online berichtete). Nun stehen die Erfolgschancen für Wyly um einiges besser: Der Wert der CA-Aktie ist seit damals um die Hälfte gesunken, die Umsätze drastisch

zurückgegangen. Außerdem laufen Ermittlungen über mögliche Bilanzmanipulationen mit dem Ziel, den Aktienkurs und - damit verbunden - die Bezüge der Vorstände zu steigern. (Computerwoche online berichtete)

Andererseits hat CA inzwischen auf die anhaltende Kritik reagiert, das Unternehmen koche zu sehr "im eigenen Saft", und zwei Externe in seinen Verwaltungsrat (Board of Directors) berufen (Computerwoche online berichtete). Die Hauptversammlung, auf der alle elf Posten im Board neu gewählt werden, soll am 28. August stattfinden. (mb)