Web

 

Salesforce.com startet mit ersten Anwendungen seine neue Plattformstrategie

14.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Salesforce.com, führender Anbieter von gehosteten CRM-Lösungen (Customer Relationship-Management), macht Ernst mit seiner bereits im Sommer dieses Jahres angekündigten Plattformstrategie. Mit "AppExchange" will CEO Marc Benioff seinen Kunden im Stil des Online-Auktionshauses Ebay zusätzliche Funktionen und Anpassungen für die eigenen Lösungen anbieten (siehe auch: Salesforce.com plant Online-Börse für Applikationen). Außerdem könnten Kunden sowie Independent Software Vendors (ISVs) eigene Lösungen und Erweiterungen mit Hilfe der Salesforce.com-Entwicklungswerkzeuge über die Plattform anbieten und vertreiben.

Laut den bislang vorliegenden Plänen will der On-Demand-Anbieter für die Nutzung seiner Plattform keine Gebühren verlangen. Ziel ist es, über die zusätzlichen Angebote mehr Nutzer für die eigenen CRM-on-Demand-Lösungen zu gewinnen. Als erste Module für AppExchange hat Salesforce.com ein Chat-Programm für Kundenservices sowie eine Applikation für den Austausch von Informationen zwischen einer Firmenzentrale und verschiedenen Außenstellen angekündigt. 70 weitere Angebote seien bereits in Arbeit, verlautete von Seiten des On-Demand-Anbieters. Darunter beispielsweise Lösungen für elektronische Signaturen, Projekt- und Dokumenten-Management. (ba)