Web

 

SaaS: Netsuite baut Version 2007.0

25.06.2007
Software-as-a-Service-Spezialist (SaaS) Netsuite hat mit 2007.0 eine aktualisierte Version seines Mietsoftwarepakets auf den Markt gebracht.

Das aktuelle On-Demand-Paket von Netsuite beinhaltet Funktionen für Customer-Relationship-Management (CRM), Enterprise-Resource-Planning (ERP) und Partner-Relationship-Management (PRM). Seine ERP-Module hat der Softwarevermieter eigenen Angaben zufolge mit "Assistant"-Funktionen ausgebaut. Damit sollen Nutzer die ERP-Funktionen leichter einrichten sowie Daten effizienter importieren können. Zudem vereinfache sich damit die Verwaltung des gesamten ERP-Back-Office.

Die CRM- und PRM-Module hat Netsuite mit zusätzlichen Analysefunktionen ausgestattet. Anwender könnten damit beispielsweise Bestellvorgänge effektiver bearbeiten, sowie auf Basis der Datenauswertungen genauere Vorhersagen über die künftige Geschäftsentwicklung treffen. Zusätzlich bietet der On-Demand-Spezialist seinen Kunden Dashboard-Funktionen, mit deren Hilfe sich die Nutzer ihre individuellen Konsolen für die Nutzung der Software zusammenstellen können.

Netsuite 2007.0 wird ab sofort an die Mietsoftwarekunden ausgeliefert. Der Basispreis für das Paket beträgt 499 Dollar pro Monat. Dazu kommen monatlich weitere 99 Dollar je User.

Mit dem funktionalen Ausbau seiner Mietsoftware bemüht sich Netsuite, mit seinem Rivalen im SaaS-Geschäft Salesforce.com Schritt zu halten. Doch während der Konkurrent mit Hochdruck daran arbeitet, ein Ökosystem mit vielen unabhängigen Softwarepartnern rund um seine On-Demand-Plattform zu schmieden, wollen die Netsuite-Verantwortlichen die Fäden lieber selbst in der Hand behalten. Der Softwarevermieter bietet mit "SuiteFlex" eine eigene Integrationstechnik an, mit der sich andere Applikationen anbinden lassen. Dies sei zwar wichtig, betont Craig Sullivan, Vice President für das internationale Geschäft bei Netsuite. Allerdings zögen es die Kunden vor, ein möglichst komplettes Softwareangebot aus einer Hand zu beziehen, statt viele verschiedene Anbieter im Auge behalten zu müssen.

Suiteflex bietet den Anwendern verschieden Funktionen, die Netsuite-Anwendungen anzupassen und Fremdapplikationen einzubinden. Dies funktioniere mit Hilfe von Web Services über das User Interface, ohne dass die Nutzer den Code bearbeiten müssten, verspricht der Anbieter. (ba)