Web

 

Ron Sommer im Amt bestätigt

27.05.1999
Neue Preissenkungen ab Juli angekündigt

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ron Sommer wird für weitere fünf Jahre an der Spitze der Deutschen Telekom AG stehen. Dies teilte Aufsichtsratschef Sihler auf der Hauptversammlung des Bonner Carriers in Köln mit. Sommer erklärte zum Auftakt der Versammlung, die Deutsche Telekom wolle durch Beteiligungen und Fusionen weiter expandieren. "Wir sind entschlossen, einer der vier oder fünf Anbieter zu sein, die den Weltmarkt prägen", so Sommer. Die Telekom werde daher den Ausbau ihrer Weltmarktstellung bei jeder sinnvollen Möglichkeit vorantreiben. "Ein Merger mit Telecom Italia war und ist nur eine von vielen Möglichkeiten", betonte der Manager, der nach dem Scheitern der Fusion mit den Italienern ins Kreuzfeuer der Kritik geraten war.

Erfreulich für Verbraucher: Die Telekom will ihre Preise für Telefongespräche zum 1. Juli noch einmal senken. Bereits in fünf Wochen sollen - sofern die Regulierungsbehörde zustimmt - die Kunden im sogenannten "Budget"-Tarif ein gewisses Kontingent an Ferngesprächsminuten vorab für nur fünf Pfennig pro Minute erwerben können. Außerdem können sie gegen eine Monatsgebühr von fünf Mark 30 Prozent Rabatt auf alle Gespräche zu fünf ausgewählten Rufnummern erhalten.