Rod Vawdrey übernimmt

Rolf Schwirz ist raus bei Fujitsu

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Fujitsu Technology Solutions (FTS) muss sich nach einem neuen Chef umschauen.
Rolf Schwirz: Man darf gespannt sein, wohin des den Software-Experten zieht...
Rolf Schwirz: Man darf gespannt sein, wohin des den Software-Experten zieht...
Foto: Fujitsu

Der bisherige CEO Rolf Schwirz verlässt das Unternehmen nach zwei Jahren an der Spitze. Übergangsweise übernimmt einer Mitteilung zufolge Rod Vawrey, President of Global Business Group and Corporate Senior Vice President Fujitsu Limited, die Aufgaben von Schwirz. Wohin es den früheren langjährigen Oracle-Deutschlandchef zieht, soll dem Vernehmen nach noch in dieser Woche bekannt werden.

Zu den strategischen Zielen von Rolf Schwirz bei FTS gehörte der Ausbau des Software- und Lösungsgeschäfts, unter anderem über den B2B-App-Store "Fujitsu Cloud Store". Der allerdings kommt laut unseren Kollegen von "ChannelPartner" nicht ans Fliegen - ob das mit ein Grund für Schwirz' überraschenden Weggang sein könnte, ist nicht bekannt.