Neuheiten für Rechenzentren

Rittal zeigt auf der CeBIT 100 neue Produkte

21.01.2009
Uli Ries ist freier Journalist in München.
Anzeige  Rittal stellt auf der vom 3. bis 8. März stattfindenden CeBIT 2009 unter der Bezeichnung "Rittal - Complete IT Competence" zusammen mit den Tochtergesellschaften Lampertz und Litcos ein ganzheitliches Spektrum an Lösungen für effiziente, sichere und ökologische Data Center vor.
Auf der CeBIT will Rittal ein Live-Rechenzentrum betreiben, in dem die neuesten Techniken gezeigt werden.
Auf der CeBIT will Rittal ein Live-Rechenzentrum betreiben, in dem die neuesten Techniken gezeigt werden.
Foto: Rittal GmbH & Co.KG

Bei steigenden Energiepreisen rücken Unternehmen die Kostenoptimierung der IT verstärkt in den Vordergrund. Auf der CeBIT 2009 will Rittal (Halle 12, Stand 26) daher auf über 1.700 Quadratmetern Produkte, Lösungen und Dienstleistungen vorstellen, die auf eine Reduzierung der Anschaffungskosten sowie eine Steigerung der Effizienz der Betriebskosten von Rechenzentren kleiner, mittelständischer und großer Unternehmenen abzielen. Insgesamt will Rittal auf der Messe in Hannover über 100 neue Produkte und Systeme fürs Rechenzentrum vorstellen.

Unter anderem will Rittal eine in Kooperation mit Microsoft entwickelte Softwarelösung zeigen, die die umfassende Überwachung und Steuerung von Rechenzentren erlauben, Kosten sparen und die Sicherheit verbessern soll. Die Lösung integriert RiZone, Rittals neue Management-Software für die IT-Infrastruktur, sowie Microsofts System Center Operations Manager für Server. IT-Verantwortliche sollen mit dieser Software ein komfortables Instrument zur Beobachtung und Steuerung des gesamten Rechenzentrums wie Serverauslastung, Stromverbrauch, Klimatisierung, Stromverteilung und -absicherung und Zutrittskontrolle an die Hand bekommen.

Auf der CeBIT können Messebesucher dieses und weitere Ideen zur Kostenreduzierung live in einem aktiven, voll funktionsfähigen Data Center erleben. Das Live-Rechenzentrum soll alle Gewerke rund um wirtschaftliche Hochverfügbarkeit und Sicherheit zeigen und mit einer Hochleistungsklimatisierung inklusive freier Kühlung sowie einer messbar effizienten Energieverteilung und -absicherung ausgestattet sein. Denn in der IT-Klimatisierung sollen sich durch die intelligente Kombination von Klimalösungen Einsparungen von bis zu 50 Prozent erzielen lassen.

Im Vergleich zu dem auf der 2008er CeBIT ausgestellten Rechenzentrum will Rittal das diesjährige Live-Rechenzentrum hinsichtlich Größe und Funktionalität erweitern und moderne Server und Blade-Systeme im aktiven Einsatz zeigen. Das Data Center befindet sich in einem Lampertz-IT-Sicherheitsraum der höchsten verfügbaren Schutzklasse.

Dem Thema Energieeffizienz widmet Rittal mit der "Energy Area" einen eigenen Standbereich. Hier können sich Messebesucher über den aktuellen Technologiestand sowie zukünftige Entwicklungen und Trends auf den Gebieten der Energieerzeugung, -absicherung und -speicherung sowie der Nutzung regenerativer Energien informieren. Die Rittal-Entwicklungsplattform "Faszination Zukunft" präsentiert Lösungen für die IT von morgen. Hierzu gehören beispielsweise die drahtlose Zugangsteuerung im Rechenzentrum sowie Serverschränke aus nachwachsenden Werkstoffen wie Holzfaser, Flachs, Hanf oder Sisal.