Web

 

RIM macht dem Treo Konkurrenz

16.09.2004

Der kanadische Messaging-Spezialist Research in Motion (RIM) bringt heute auch in Europa sein erstes Smartphone auf den Markt, das "Blackberry"- und Telefoniefunktionen kombiniert. Das "7100v" wird exklusiv über Vodafone vertrieben und soll im Oktober verfügbar sein. Es verfügt über ein hochauflösendes Farbdisplay, polyphone Klingeltöne, 4 MB SRAM und 32 MB Flash-Speicher. Dank Quadband-Technik funktioniert es praktisch weltweit in GSM/GPRS-Netzen, Bluetooth ist ebenfalls eingebaut.

Rufnummern und Textnachrichten gibt man über die "Suretype"-Tastatur ein, ein Mittelding aus Handy-Tastenfeld und vollem QWERTZ-Keyboard. Das 7100v wiegt 120 Gramm, sein Standardakku reicht laut Hersteller für vier Stunden Sprechzeit oder acht Tage Standby. Freisprecheinrichtung, USB-Kabel und Standardholster werden mitgeliefert. Das Smartphone unterstützt sowohl den "Blackberry Internet Service" für individuelle Anwender als auch die Unternehmenslösung "Blackberry Enterprise Server". (tc)