So viele Projektanfragen wie nie

Rekordjahr für IT-Freiberufler

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 18 Jahren. Langweilig? Nein, sie endeckt immer wieder neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und in ihrem eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisert.
Über 147.000 Projektanfragen gingen 2008 über das Portal Gulp an IT-Freiberufler. So viele wie noch nie zuvor. Besonders begehrt waren SAP-Freiberufler. Doch die ersten Wolken am Horizont sind auch hier schon aufgezogen.

Schon 2007 hatten IT-Freiberufler wieder reichlich Auswahl an Projekten, doch im vergangenen Jahr gab es noch einmal über 15 Prozent mehr: 147.385 Projektanfragen gingen über das Portal von Gulp an IT-Selbständige.

Vor allem im ersten und dritten Quartal 2008 zog der Bedarf an externen IT-Projektmitarbeitern an. Erst im Dezember ging die Nachfrage dann erstmals spürbar zurück und sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,3 Prozent auf 7.679.

SAP-Experten waren begehrt

Besonders häufig suchten auftraggebende Unternehmen freiberufliche SAP-Experten, auf die 22 Prozent aller Projektanfragen entfielen. Die drei am meisten nachgefragten SAP-Module waren SAP FI, SAP BW und SAP Basis. Für den SAP-Bereich registrierte Gulp allerdings schon im Herbst einen Rückgang der Nachfrage: Im Vergleich zum Herbst 2007 haben sich zum Beispiel die Projektanfragen für die selbständigen IT-Profis mit der Qualifikation SAP FI/CO sogar halbiert: Auf einen SAP FI/CO-Berater kommen statistisch nur noch 1,2 Anfragen im Monat. Damit ist die Nachfrage die niedrigste seit November 2005.

Die hohe Nachfrage im IT-Projektmarkt hatte auch auf den allgemeinen Stundensatz von IT-Freiberuflern Einfluss, der Mitte 2008 von durchschnittlich 71 Euro auf 72 Euro stieg. Dies ist das Ergebnis der Berechnungen des GULP Stundensatzkalkulators, mit dem die Teilnehmer am IT-Projektmarkt auch jederzeit selbst die branchenüblichen Stundensätze ermitteln können.