Gadget des Tages

reflecta Digitale Lesehilfe - Alternative zur klassischen Lupe

Alexander Dreyßig betreut als Portal Manager das Online-Angebot des TecChannel. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten im Bereich Content Management ist er als Autor im Bereich Hardware- und IT-Gadgets aktiv.
Wer aus beruflichen Gründen öfter mal zur Lupe greifen muss, Probleme mit der Sehkraft hat oder sich einfach nicht mit klassischen Lupen anfreunden kann, der sollte einen Blick auf die Digitale Lesehilfe von reflecta werfen.

Auch wenn der Produktname eine eher ältere Zielgruppe vermuten lässt, soll sich die auf der Photokina 2014 vorgestellte Digitale Lesehilfe aus dem Hause reflecta prinzipiell auch an professionelle Anwender wie Philatelisten, Wissenschaftler und Kunstgutachter richten.

reflecta Digitale Lesehilfe
reflecta Digitale Lesehilfe
Foto: reflecta

Die Digitale Lesehilfe verfügt über einen 3,5 Zoll LCD-Display mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Über die Tasten sollen sich Texte, Abbildungen und im Prinzip alles, was am vor das Gerät hält wahlweise 5-, 5,5-, 6,5- oder 9,5-fach vergrößert auf dem Bildschirm anzeigen lassen. Wer möchte, kann den Bildausschnitt dann über die Freeze-Taste fixieren und genauer betrachten. Dank vier integrierter LED-Leuchten soll sich das Gerät auch bei schlechten Lichtverhältnissen nutzen lassen. Darüber hinaus soll sich die Digitale Lesehilfe auch an Fernseher anschließen lassen. Die Akkulaufzeit liegt laut Hersteller bei 2,5 Stunden.

Die Digitale Lesehilfe soll ab Oktober für UVP 129 Euro im Fachhandel erhältlich sein.