Web

 

Rearden definiert Web-Services neu

28.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Rearden Commerce Inc., ein Start-up-Unternehmen aus dem Silicon Valley, hat ihren Betrieb für Web-basierende Dienstleistungen aufgenommen. Die fünf Jahre alte und bislang unter der Bezeichnung Talaris geführte Firma bietet ihren Kunden die elektronische Abwicklung von Standardaufgaben wie Reisebuchungen, Logistikdienste und Hotelreservierungen an. Zu den Großkunden gehört bereits die Motorola Inc., die ihren jährlich rund 10 Millionen Dollar teuren Paketversand von Rearden verwalten lässt. Auch bei der Whirlpool Corp. geht man davon aus, dass sich mehrere Millionen Dollar einsparen lassen, wenn Rearden Teile der weltweiten Logistikorganisation übernimmt. Mit seinen technischen Möglichkeiten will sich der Dienstleister unter Einhaltung bestimmter Policies bis in die elektronischen Kalender der Angestellten einklinken, um dort zum Beispiel Erinnerungsfunktionen auszulösen oder auf Terminänderungen aufmerksam zu machen. Den Versuch, derartige Services aufzubauen, haben bereits Branchengrößen wie Hewlett-Packard und Microsoft unternommen. Laut Rearden hat dieser Markt jedoch erst jetzt eine Chance, nachdem breitbandige und drahtlose Internet-Verbindungen sowie mobile Endgeräte im großen Stil zum Einsatz kommen. (ue)