Web

 

Realtech schafft 2005 operativen Gewinn

16.02.2006
Der Walldorfer SAP-Dienstleister Realtech hat vorläufige Zahlen zum Konzernabschluss 2005 veröffentlicht.

Das Unternehmen meldet ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 3,1 Millionen Euro (Vorjahr: 1,8 Millionen Euro) sowie einen operativen Gewinn (EBIT) von 1,7 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte Realtech noch ein negatives EBIT von 0,3 Millionen Euro ausweisen müssen. Die Kosteneinsparungen seien vollumfänglich zum Tragen gekommen, zudem habe sich die Ertragslage im Softwaresegment stark verbessert.

Der Umsatz stieg den vorläufigen Zahlen zufolge im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 50,1 Millionen Euro. Dabei wuchs der Bereich Softwarelösungen um fünf Prozent auf 10,3 Millionen Euro, im Beratungsgeschäft erlöste Realtech 39,8 Millionen Euro (plus sieben Prozent).

Unterm Strich steht ein Konzernergebnis von 1,1 Millionen Euro oder 22 Cent pro Aktie im Vergleich zu einem Fehlbetrag von 1,8 Millionen Euro oder 35 Cent je Anteilschein im Vorjahr. Den Cash-Flow beziffert Realtech mit 4,8 Millionen Euro, die liquiden Mittel zu Ende des Berichtszeitraums mit 26 Millionen Euro.

Die endgültige Bilanz für 2005 legt Realtech am 23. März vor. (tc)