Change-Management

Realtech beschleunigt SAP-Entwicklung

Neues Realtech-Produkt "theGuard! ChangePilot" verbessert die Änderungs- und Entwicklungsprozesse für SAP-Anwendungen.

Die Realtech AG, SAP-Beratungshaus und spezialisiert auf Software für das Application-Lifecycle-Management, bietet ein neues Softwareprodukt für das Change- und Release-Management in SAP-Landschaften. Laut Realtech erfolgt mit theGuard! ChangePilot die unternehmensweite Installation von Software-Releases und -Updates komplett automatisiert. Gleichzeitig werden Change- und Entwicklungsprozesse über mehrere Entwicklungsabteilungen hinweg transparent und messbar.

Über einen grafischen Workflow-Editor soll theGuard! ChangePilot die intuitive Definition von Prozessen im Change- und Release-Management ermöglichen. IT-Abteilungen können damit Applikationsänderungen und Neuentwicklungen entsprechend den Compliance-Anforderungen revisionssicher dokumentieren. Gleichzeitig stellt das Produkt eine automatische Verbindung zwischen der Dokumentation und den Arbeitsergebnissen her, so dass sich langwierige Dokumentationsprozesse erheblich beschleunigen und automatisieren lassen.

Abgrenzung ChangePilot

Im Gegensatz zu den bislang am Markt erhältlichen Produkten, so Realtech, kann theGuard! ChangePilot beliebig viele Workflows für einen Änderungsprozess verarbeiten. So lassen sich verschiedene Vorgehensweisen für einen Software-Entwicklungsprozess definieren, beispielsweise wenn zusätzliche Compliance-Anforderungen oder Freigaben zu berücksichtigen sind. Auch die Erstellung und der Roll-out von kundeneigenen Releases werden mittels der Workflow-Komponente abgebildet. So lassen sich wiederkehrende Teilprozesse automatisieren und vereinheitlichen. Über einen integrierten Release-Kalender haben Projektverantwortliche alle geplanten Software-Änderungen stets im Blick und können Terminkonflikte bereits in der Planungsphase erkennen und vermeiden.

Mit theGuard! ChangePilot sei die IT-Abteilung in der Lage, definierte Software-Entwicklungsprozesse einzuhalten. Änderungen und Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Artefakten beziehungsweise Softwarekomponenten seien jederzeit nachvollziehbar. Über definierte Kennzahlen sollen IT-Verantwortliche den Reifegrad der Softwareentwicklung kontrollieren und Prozesse fortlaufend optimieren können. Der Projektfortschritt lasse sich dadurch stetig und objektiv auswerten.

Im Gegensatz zu gängigen Lösungen für das Change-Request-Management im SAP-Umfeld handelt es sich bei theGuard! ChangePilot um ein unternehmensweites Change- und Release-Management-Produkt für alle Applikationen, heißt es bei Realtech. Die Architektur des ab Mai verfügbaren Programms erlaube eine nahtlose Integration in bestehende IT-Service-Management-Werkzeuge.