Web

 

Real Networks startet Online-Musik-Abo

04.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Online-Musikabo-Dienst "Goldpass" von Real Networks ging nun unter dem offiziellen Namen "Real One" an den Start - mit mehr Inhalt, dem neuen Mediaplayer und der Einbindung des Musicnet-Angebots. Real One kostet 9,95 Dollar pro Monat in der Standardausführung, für 19,95 Dollar ist eine "Gold"-Mitgliedschaft zu haben, mit der die Musicnet-Inhalte freigeschaltet werden. Im Musicnet, das von Realnetworks gegründet wurde, bieten die Musiklabel AOL Time Warner, Bertelsmann und EMI ihre digitalen Musiktitel gegen Gebühr an.

Der Preis gestattet dann 100 Downloads sowie 100 Streams pro Monat. Allerdings laufen die Titel nur 30 Tage lang, und sie lassen weder auf einem MP3-Player überspielen noch auf CD brennen. Erik Flannigan, Vice President von Realone, sieht die Zielgruppe für seinen Dienst in Anwendern, die den bequemen Download aus einer Quelle wünschen. "Das sind nicht die Hardcore-Typen, die Audiogalaxy nutzen und mehr Zeit als Geld haben", erklärt er.

Wenn der Markt reif sei, dann werde man auch Überspielmöglichkeiten auf MP3-Spieler bieten, doch "noch ist dieser Bereich sehr klein". Außer Downloads und Streams bietet der Dienst Inhalte von 20 neuen Content- und Service-Providern, darunter ABCNews.com, CNN, Fox Sports.com und Wall Street Journal. Musicnet-Abonnenten können darüber hinaus 48 Kanäle kommerzieller Radiosender hören.

Als Mediaplayer fungiert der "Real One Player", eine Kombination aus Real Player und Real Jukebox (Computerwoche online berichtete).