Web

 

Razorfish: Quartalsergebnis niedriger als erwartet

06.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-amerikanische Internet-Beratungshaus Razorfish hat für das dritte Quartal dieses Jahres eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Nach Unternehmensangaben kann das von Analysten erwartete Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in Höhe von acht Cent pro Aktie nicht erreicht werden. Razorfish rechnet statt dessen mit einem Ertrag zwischen einem und vier Cent je Anteilschein. Auch der Umsatz wird mit voraussichtlich 77 bis 78 Millionen Dollar unter den Erwartungen bleiben. Gemessen am vorangegangenen zweiten Quartal bedeutet dies eine Zunahme von lediglich ein bis zwei Prozent.