Web

 

Ray Lane will 500 000 seiner Oracle-Aktien abstoßen

17.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ray Lane, der nach Querelen mit Oracle-Boss Lawrence "Larry" Ellison von seiner Position als Chief Operating Officer (COO) und President des Unternehmens zurückgetreten war, wird voraussichtlich 500 000 seiner Anteilscheine an dem Konzern verkaufen. Das geht aus Berichten der US-Börsenaufsicht Security and Exchange Commission (SEC) hervor. Die Aktien haben einen geschätzten Wert von 41 Millionen Dollar. Lane ist nach wie vor als Aufsichtsratsmitglied (Board of Directors) bei Oracle tätig.