Nachfolge noch unklar

Ralph Haupter wird China-Chef von Microsoft

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Ralph Haupter, wechselt als CEO zu Microsoft Greater China Region (GCR).
Fällt bei Microsoft die Treppe hoch: Ralph Haupter
Fällt bei Microsoft die Treppe hoch: Ralph Haupter
Foto: Microsoft

Haupter (43) wird gleichzeitig zum Coporate Vice President befördert, wie Microsoft mitteilte. Haupter gehörte der deutschen Microsoft-Geschäftsleitung seit mehr als fünf Jahren an und stand als Vorsitzender der Geschäftsführung seit April 2010 an der Spitze der drittgrößten Microsoft-Landesgesellschaft.

Als COO in China stellt ihm der Konzern den bisherigen UK-Chef Gordon Frazer zur Seite. Frazer wird an Haupter berichten. Neuer Chef von Microsoft UK wiederum wird GCR-COO Michel van der Bel. Der bisherige GCR-Chef von Microsoft, Simon Leung, verlasse das Unternehmen "aus persönlichen und familiären Gründen", heißt es weiter. Unter "Greater China" fasst Microsoft Festland-China inklusive Hongkong sowie Taiwan zusammen.

Über die Nachfolge von Ralph Haupter ist einer deutschen Mitteilung zufolge noch nicht entschieden. Übergangsweise wird Jane Gilson, COO Microsoft Deutschland, die deutsche Niederlassung leiten. Unterstützt wird sie dabei von Thomas Schröder, in der Geschäftsführung verantwortlich für das Großkundengeschäft.