Web

 

"Quo vadis ASP?": Forum auf IT-Strategien

27.07.2001
IN EIGENER SACHE: Das ASP-Geschäft steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Unsicherheit auf Kundenseite und mangelnde Transparenz des Angebots sind unter anderem als Ursachen für die schwache Akzeptanz zu nennen. Diskutieren Sie mit uns!

IN EIGENER SACHE: Anbieter sucht Kunden - auf diese kurze Formel lässt sich die derzeitige Situation im Markt für Application-Service-Providing (ASP) bringen. Während Analysten dem Markt in den kommenden Jahren ein gewaltiges Wachstumspotenzial bescheinigen, steckt das Geschäft mit gemieteter Software hierzulande noch in den Kinderschuhen. Unsicherheit auf Kundenseite und mangelnde Transparenz des Angebots sind unter anderem als Ursachen für die schwache Akzeptanz zu nennen. Auch die jüngsten Pleiten namhafter ASP-Anbieter wie Pandesic oder Hostlogic stimmen nicht gerade zuversichtlich. Dagegen klingt das Konzept, Software je nach Bedarf und ohne lästige Wartung via Internet zu beziehen, durchaus vielversprechend. Grund genug für uns, näher nachzufragen: Welche Erfahrungen haben Sie bereits mit ASP gemacht? Erwägen Sie, Applikationen künftig über dieses Modell zu beziehen? Hat ASP das Zeug dazu, das IT-Konzept der Zukunft zu werden?

Diskutieren Sie mit im ASP-Forum auf computerwoche.de.