Mac OS X

Quicksilver öffnet Anwendungsdateien im Nu

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Mit dem kostenlosen Tool "Quicksilver" können Mac-Anwender sämtliche Programme und Dokumente (fast) genau so schnell öffnen als wären sie im Dock. Zudem lassen sich damit eigene Shortcuts systemweit definieren.

Das Dock im Mac OS X stellt den zentralen Zugriffspunkt auf häufig genutzte Applikationen, Ordner und Dokumente dar. Ein einfacher Klick genügt um darin die beliebtesten Dateien bequem zu öffnen. Wer jedoch viele verschiedene Programme und Dateien regelmäßig nutzt und diese genauso schnell öffnen möchte als wären sie im Dock, muss sich nach anderen Möglichkeiten umschauen. In der Schnellstart-Leiste wird es irgendwann zu eng.

Quicksilver: Schneller Zugriff auf Programme und Dateien.
Quicksilver: Schneller Zugriff auf Programme und Dateien.

Abhilfe schafft dabei das schlanke und kostenlose Tool Quicksilver aus dem Hause Blacktree, Inc. Die Anwendung läuft stets im Hintergrund und wechselt mit einem selbst definierten Shortcut in den Aktiv-Modus. Prompt erscheint dabei das nach eigenen Wünschen anpassbare Quicksilver-Fenster. Wenn man nun den Namen der gewünschten Applikation eingibt und auf Enter drückt, wird sie im Nu gestartet. Dies funktioniert übrigens auch für sämtliche Ordner und Dokumente. In den Einstellungen kann selbst definiert werden, welche Inhalte von Quicksilver katalogisiert werden sollen. Dank der eigebauten vorschlagenden Suche ist dieser kleine Helfer auch dann praktisch, wenn man sich an den Namen der gewünschten Datei nicht mehr genau erinnert.

Ein weiteres zentrales Feature bietet das Tool mit den so genannten "Triggers" an. Dabei handelt es sich um systemweite Tastenkürzel, die vom Benutzer selbst definiert werden. Wenn man gerade eine E-Mail schreibt, kann man beispielsweise mit Hilfe eines entsprechenden vordefinierten Shortcuts auf den nächsten Song in iTunes springen, ohne dabei das Mail-Programm verlassen und in das iTunes-Fenster wechseln zu müssen.

Fazit

Quicksilver macht die tägliche Arbeit am Mac wesentlich bequemer. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit will man das kleine aber mächtige Tool nicht mehr missen.