Web

 

Pumatech weiter auf Sparkurs

10.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Synchronisationssoftware spezialisierte kalifornische Softwareschmiede Pumatech stellt drei Online-Services ("Mind-it", "Browse-it", "Sync-it") ein, weitere 15 von derzeit noch 106 Mitarbeitern aus und schließt ihre Niederlassung in Santa Cruz. Im Februar hatte die Firma bereits rund 60 Arbeitsplätze gestrichen. Für ihre Web-basierte Synchronisationssoftware, die auf Carrier abzielt, sucht die Company aus San Jose außerdem einen Partner für Vertrieb und Support.

Eventuell soll die Technik hinter den eingestellten Online-Diensten auch an interessierte Dritte lizenziert oder verkauft werden. Konzentrieren will sich Pumatech künftig nur noch auf seine populäre Desktop-Lösung "Intellisync" sowie die Unternehmensprodukte "Enterprise Intellisync" und "Satellite Forms". Zuletzt hatte die Firma im vergangenen Mai auf Basis von 5,7 Millionen Dollar Umsatz einen Nettoverlust von 4,46 Millionen Dollar ausgeweisen. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte Einnahmen und Fehlbetrag bei 10,2 und 5,1 Millionen Dollar gelegen. (tc)