Web

 

PSI verringert Verlust

20.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berliner PSI AG konnte ihren Nettoverlust in den ersten neun Monaten auf 7,6 Millionen Mark reduzieren. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte das Software noch ein Defizit von 24,4 Millionen Mark ausgewiesen. Beim Umsatz legte das Software- und Systemhaus um 17,5 Prozent auf 196,6 Millionen Mark zu. Die Einnahmen im Bereich Softwareerstellung und -pflege stiegen von 128,8 Millionen Mark im Vorjahr auf 170,6 Millionen Mark. Das Geschäft mit Lizenzen hingegen fiel von 17,8 auf 13,7 Millionen Mark. Der Hardwareumsatz verringerte sich von 20,6 auf 12,3 Millionen Mark.

Der Vorstand rechnet im vierten Quartal mit einer Fortsetzung des generell positiven Trends. Im Geschäftsjahr 2001 erwartet die PSI AG daher eine Umsatzsteigerung von über 30 Prozent.