Tipp für Microsoft Outlook 2007/2010

Profileinstellungen von Outlook 2007/2010 sichern

24.06.2013 | von Thomas Joos (Redakteur) 
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Die Einstellungen der Profile, also E-Mail-Konten, die Anmeldung und die Anzeige der Favoritenordner, speichert Outlook nicht in der Outlook-Datendatei. Das bedeutet, dass Sie bei jeder neuen Installation von Outlook die E-Mail-Konten und Profile neu einrichten und die Favoritenordner neu erstellen müssen.

Lösung: Es gibt es einen einfachen Weg diese Sicherung über die Registry durchzuführen, da Outlook 2010 alle Informationen zu den Profilen in der Registry speichert. Zur Wiederherstellung müssen Sie dann anschließend nur auf die exportierte Registrydatei doppelklicken und alle E-Mail-Einstellungen sind wieder da. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Registry-Editor, indem Sie regedit im Suchfeld des Startmenüs eingeben und bestätigen.

  2. Navigieren Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles.

  3. Sie sehen unterhalb des Schlüssels Profiles jedes Profil als eigenen Schlüssel. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Profil das Sie exportieren wollen und wählen Sie aus dem Menü Exportieren aus.

  4. Suchen Sie einen Speicherplatz für die *.reg-Datei und klicken Sie auf Speichern.

  5. Wollen Sie nach einer Neuinstallation Outlook 2010 die Profile wiederherstellen, reicht ein Doppelklick auf diese *.reg-Datei. Eine Mühsame Neueinrichtung können Sie sich sparen. Achten Sie aber darauf, dass die Einstellungen in der Registrydatei alle vorhandenen Einstellungen in Outlook löschen. Sichern Sie zusätzlich noch die *.pst-Dateien, müssen Sie nach einer erneuten Installation von Outlook nur die *.pst-Dateien an den ursprünglichen Ort kopieren, die *.reg-Datei importieren lassen und Outlook ist wieder ordnungsgemäß eingestellt.

Produkte: Dieser Tipp funktioniert mit Outlook 2007 und 2010.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation TecChannel. (ph)

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!
 

Solti
Gute Anleitung. Der Fall, dass die Outlook Version gewechselt wird, ist damit aber nicht abgedeckt. Zudem müssen alle PST-Dateien in exakt den gleichen Pfaden zu finden sein wie zuvor. Hat sich auf dem neuen System irgendwas geändert muss man die Registrydaten vor dem Rück-Import erst noch entsprechend anpassen. Das Ganze ist also nicht so einfach wie beschrieben. Man muss schon etwas Arbeit investieren. Arbeitet man mit mehreren Profilen, will aber nur eines sichern sollte man zu dem nicht den kompletten Schlüssel .../Profiles sichern, sondern nur den jeweiligen Unterschlüssel für das konkrete Profil. Schneller geht es mit einem mit einem passenden Programm oder eine Komplettsicherung eines Systemimages. Damit kommen Laien in der Regel besser zurecht.

comments powered by Disqus