Web

 

Produziert Epcos bald nur noch im Ausland?

12.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf passive elektronische Bauteile spezialisierte Siemens-Ableger Epcos AG verlegt seine Fertigung möglicherweise weitgehend ins Ausland. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf gut informierte Kreise. Demnach denkt die Epcos-Cheftetage darüber nach, nur noch Forschung und Entwicklung sowie kleinere Test-Produktionen in Deutschland zu belassen. Bis dahin ist es ohnehin nur noch ein kleiner Schritt: Von rund 13.000 Epcos-Mitarbeitern arbeiteten zum Ende des vergangenen Geschäftsjahres (Ende: 30. September 2000) nur noch 3700 oder 28 Prozent in Deutschland, davon knapp 500 in der Münchner Verwaltung.