Web

 

Premiere lagert IT-Betrieb an Atos Origin aus

23.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Bezahlfernsehsender Premiere lagert seinen operativen IT-Betrieb zum 1. September an den Dienstleister Atos Origin aus. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren und eine Volumen "im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich". Rund 100 Mitarbeiter an den Premiere-Standorten Hamburg und München wechseln im Zuge des Outsourcings den Arbeitgeber und werden einer Mitteilung zufolge von Atos Origin weiterbeschäftigt.

Atos Origin wird für Premiere künftig unter anderem die Kundenverwaltung "PREM2" weiterentwickeln, über die mehr als 3,3 Millionen Abonnenten verwaltet und abgerechnet werden. Des Weiteren betreut der Dienstleister alle Internet-Portale und PC-Arbeitsplätze. Als strategischer Partner berät es den Sender überdies bei Systemänderungen sowie beim Einkauf von Hard- und Software.

Premiere zieht sich damit komplett aus der operativen IT zurück. Das Unternehmen hatte schon zuvor seine SAP-Anwendungen sowie Betrieb und Weiterentwicklung seiner Programmdatenbank "APIX" an externe Dienstleister übertragen. (tc)